Aktuelle Zeit: 21. Okt 2019 02:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Antwort erstellen
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:icon_redface: :icon_twisted: :icon_razz: :icon_mrgreen: :icon_arrow: :icon_cry: :icon_cool: :icon_e_biggrin: :icon_e_surprised: :icon_exclaim: :icon_eek: :icon_e_sad: :icon_mad: :icon_neutral: :icon_question: :icon_e_geek: :icon_e_confused: :icon_e_smile: :icon_e_ugeek: :icon_e_wink: :icon_evil: :icon_lol: :icon_idea: :icon_rolleyes:
Mehr Smilies anzeigen
Smilies Kategorien:
Smilies
greensmilies
LOTRO
Optionen:
BBCode ist ausgeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Smilies ausschalten
Analysiere URLs nicht automatisch
Bestätigungscode
Bestätigungscode
Street:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Bestätigungscode:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Amurthalion Thalimthor
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Amurthalion Thalimthor Mit Zitat antworten
Amurthalion Thalimthor, Sohn von Targolodh Thalimthor, stammt aus einer einfachen Familie in einem kleinen Dorf in Gondor, welches es heute nicht mehr gibt. Als eine Horde Orks das Dorf überfiel, ließen sie nichts und niemanden am Leben, was ihren Weg kreuzte. So wurde auch Amurs Mutter Opfer dieser abscheulichen Kreaturen...

Als dies passierte, war Amur noch ein kleiner Bursche. Sein Vater Targolodh konnte dem Massaker nur knapp entkommen und floh weit in den Westen Mittelerdes. In das kleine Dorf Archet.
Dort wuchs Amur auf. Abseits des Krieges, welcher währenddessen im Norden und Osten herrschte. Erinnerungen an seine Heimat Gondor hatte er nur durch die Erzählungen seines Vaters.
Einst erzählte er ihm, wie er das erste mal den weißen Turm von Ecthelion in der Weißen Stadt, Minas Tirith, erblickt hat...
Er liebte seinen Vater, denn er war alles was er noch hatte.
Als Amur alt genug war, zog der Krieg bereits in das Breeland ein. Archet wurde von Räubern überfallen, die sich selbst nicht besser helfen konnten und acht schwarze Reiter durchstreiften die Breelande.
Streicher, ein Waldläufer aus dem Norden, ein Dûnadán rettete den beiden das Leben. Es war eine Schicksalhafte Begegnung, denn ab diesem Zeitpunkt änderte sich für den jungen Amurthalion alles...

Streicher nahm die beiden mit nach Bree. Dort trafen sie den alten Zauberer Gandalf, von dem Amur viel lernte. Sein Weg sollte also die Kunde der Tiere, der Natur und der Elemente sein. Denn später führte ihr Weg auch in die Einsamen Lande, wo sie auch Radagast dem Braunen begegneten. Hier setzte Amur seine Ausbildung fort und beendete Sie.

Auch der Tag, an dem Amur die Aufgaben von Radagast meisterte, sollte ein Wendepunkt sein. Targolodh, Amurs Vater starb. Oder verschwand. Amurthalion wusste an diesem Tag nicht, was geschah. Auf der Wetterspitze traten Sie einem riesigen Troll entgegen, doch im Kampfgetümmel wurde Amur bewusstlos. Erst als er in Candaiths Lager aufwachte, erfuhr er das Schicksal seines Vaters.
Doch hat er den Tod seines Vaters nie mit eigenen Augen gesehen, so hat er bis heute Hoffnung, dass er ihn doch irgendwann wiedersieht...

Seitdem ist Amur entschlossener denn je. Er versprach seinem Vater, nach seinem Tod, er würde auch irgendwann den Turm Ecthelions erblicken, die Reise nach Minas Tirith antreten und in seine Heimat zurückkehren. Er wollte etwas ändern. Nicht tatenlos zusehen, wie der Krieg seinen Lauf nimmt und hoffen, dass der Tod schnell und schmerzlos kommt.

Er trat die Reise nach Gondor an.

Amur lernte die Ringgemeinschaft kennen, wurde in den Plan, den Einen Ring in den Schicksalsklüften Mordors zu zerstören, eingeweiht und half den Gefährten auf ihrem Weg.
In Angmar half er den Waldläufern die Bedrohung des Truchsesses von Carn Dûm zu beenden.
Danach führte seine Reise durch die riesigen Hallen von Moria über Lórien, wo er die Herrin Galadriel kennenlernte.
Gestärkt zog er immer weiter in den Osten, als er Rohan erreichte.

Ab hier kommen wir in der Gegenwart an. Amur steht eine weitere schicksalhafte Begegnung bevor: Nimthael, aus Gondolin

Fortsetzung folgt...

EDIT: Die Geschichte ist sehr grob ausgearbeitet und wird bald etwas feiner ausgeschmückt und abgerundet. Werde mich mit Nim zusammensetzen und ne ordentliche Geschichte draus basteln. Aber hiermit steht das Grundgerüst schonmal.
BeitragVerfasst: 26. Feb 2018 01:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches forum kostenlos Kostenloses Forum user online free forum hosting web tracker Topic Archive